Liebe

Herz, Namibia, SandViele Menschen in Namibia sind sehr gläubig und bauen in einem Land der Umbrüche, Unsicherheiten und Ungerechtigkeiten auf ihre Gemeinde, die Gemeinschaft und die gegenseitige Unterstützung. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal in Deutschland eine solche Nähe zwischen Menschen gespürt habe. Und ich habe so oft gedacht, dass ich mir genau so eine Gemeinschaft in Deutschland wünschen würde; etwas mehr miteinander im Alltag, ein bisschen mehr Augen aufmachen, nach den Bedürfnissen der Anderen schauen, zwei Minuten Zeit für ein nettes Gespräch, ein Annehmen und Aufnehmen.

Was mich jedoch immer wieder erschreckt und schockiert, ist, dass jede Glaubensrichtung ihren Weg als den einzig wahren Weg sieht und so zwischen richtig und falsch unterscheidet. Es gibt eine richtige Meinung und eine falsche Meinung, es gibt richtige Menschen und falsche Menschen, mit richtigem Glauben, der richtigen Sexualität, dem richtigen Bekenntnis und genauso gibt es falsche Menschen, falschen Glauben, falsche Sexualität und ein falsches Bekenntnis.

Doch wer entscheidet, was richtig und was falsch ist? Wer urteilt, auf welcher Seite die Guten und die Bösen stehen?

Weggabelung, Sonnenaufgang, Namibia, OutbackDie Antwort ist: Jeder einzelne Mensch. Du, ich, jeder Mensch, den du kennst und den du nicht kennst, hat eine eigene Definition und Einstellung zum Leben und davon, was für und von seinem Leben richtig ist. Dies wird maßgeblich dadurch beeinflusst, was dein Umfeld denkt, was die Gesellschaft glaubt, in der du aufwächst und inwieweit du lernst, Meinungen, Gedanken und Gefühle zu hinterfragen. Keiner muss eine Meinung annehmen, weil sie alle haben; keiner muss den Glauben haben, den alle haben. Vorstellungen werden vom Umfeld geformt, aber wir sind diejenigen, die sie in unserem Leben erhalten; aus Bequemlichkeit, Angst und Unwissen.

Und so habe ich letzte Woche etwas getan, was seit meiner Ankunft in Namibia in mir arbeitet, was raus wollte. Ich habe im sehr konservativen, gläubigen Namibia einen Vortrag über Homosexualität gehalten; über Toleranz, Liebe und Respekt; über Annehmen, Akzeptieren und Anerkennen.

Sonnenstrahlen, Sonnenaufgang, Namibia, OutbackDenn ich glaube, dass jeder Mensch sich nach Liebe, Freude und Frieden sehnt. Ich glaube, dass jeder Mensch glücklich sein möchte, aber auch dass jeder Mensch verschieden ist und durch verschiedene Dinge glücklich wird. Ich glaube, dass in jedem Menschen unendliche Weisheit und unendliche Kraft steckt und dass die größte Aufgabe im Leben eines jeden Menschens ist diese abzurufen. Ich glaube, dass man durch seine Gedanken und seine Gefühle sein Leben maßgeblich beeinflussen kann; dass das, was du wahrnimmst nur dein Filter des Lebens ist und es unendlich viele Versionen unseres Zusammenlebens gibt. Ich glaube, dass in jedem Menschen etwas Großes liegt und dass man nur ganz tief in seinem Inneren vertrauen muss, um diese Kraft zu aktivieren; ein Vertrauen, dass über allen hinaus geht; ein Vertrauen das weiß. Ich glaube, dass ein jeder Mensch den gleichen Wert hat, nämlich einen Unermesslichen. Und ich glaube, dass wenn jeder Mensch mehr annehmen und weniger verändern würde; mehr in Liebe statt im Zweifel auf andere Menschen und deren Taten schauen würde, dass unsere Welt sich wirklich verändern kann. Ich glaube, dass es kein Problem gibt, das nicht gelöst werden kann und dass wir alles ändern können, wenn wir es wollen. Ich glaube, dass wir alle ein Teil von allem sind. Und ich weiß, es ist egal, welche Hautfarbe wir haben, welchen Glauben wir haben, welche Sexualität wir haben, welche Entscheidungen wir getroffen haben, an welchen Punkt wir gerade in unserem Leben stehen. Ich glaube, dass wir alle endlich verstehen müssen, dass wir nicht getrennt sind und dass wir alle zusammen gehören und gemeinsam sein müssen, um glücklich zu werden. Und dass wir jederzeit neu entscheiden und denken können.

Sonnenaufgang, Namibia, OutbackUnd der Wert eines jeden Menschens ist absolut bedingungslos! Weder unsere Sexualität, noch unsere Hautfarbe, noch unser Glauben, unsere Werte sagen etwas über den Menschen aus oder ändern etwas an unserem Wert. Ich wünsche mir so sehr, dass wir endlich wirkliche Nächstenliebe leben und erfahren; dass Liebe unser höchstes Gut wird und wir alle Menschen, denen wir begegnen einfach annehmen. Ich wünsche mir, dass wir endlich aufhören andere zu kritisieren, zu verurteilen und zu bekämpfen. Denn Bekämpfen und Missachtung führt zu noch mehr Abgrenzung und gegenseitigem Widersetzen. Ich wünsche mir so sehr, dass wir alte Verletzungen vergeben, die Vergangenheit Vergangenheit sein lassen und JETZT einfach lieben…

Es war mir wichtig, diesen Vortrag zu halten; es war mir wichtig, mich für meine Freunde einzusetzen; es war mir wichtig, im Kleinen etwas anzustoßen und zu verändern.

»Zwei Mönche waren auf der Wanderschaft zurück zu ihrem Kloster. Sie kamen an einen Fluss. Dort stand eine junge Frau mit wunderschönen seidenen Kleidern. Sie wollte über den Fluss, doch da das Wasser sehr tief war, konnte sie den Fluss nicht durchqueren, ohne ihre Kleider zu beschädigen. Den Mönchen war körperlicher Kontakt zu Frauen verboten, doch trotzdem  ging der ältere Mönch auf die Frau zu, hob sie auf seine Schultern und watete mit ihr durch das Wasser. Auf der anderen Flussseite setzte er sie trocken ab. Nachdem der junge Mönch auch durch den Fluss gewatet war, setzten die beiden schweigsam ihre Wanderung fort. Der junge Mönch wurde unruhig. Nach etwa einer Stunde fing er an, den anderen zu kritisieren: „Du weißt schon, dass das, was du getan hast, nicht richtig war, nicht wahr? Du weißt, wir dürfen keinen nahen Kontakt mit Frauen haben. Wie konntest du nur gegen diese Regel verstoßen?“ Der ältere Mönch hörte sich die Vorwürfe des anderen ruhig an. Dann antwortete er: „Ich habe die Frau vor einer Stunde am Fluss abgesetzt, du trägst sie immer noch mit dir herum?“«

1 Kommentare

  1. Marlen Devantié

    Deine Worte sind unglaublich inspirierend und einfach schön. Ich bin begeistert was du alles dwnlwr fühlst erlebst und welche Erkenntnisse du hast. Mach weiter so. Deine Freunde warte hier auf dich und sind ganz gespannt auf deine weitere (Lebens-)Reise

    Ich drück dich und freue mich wieder von dir zu hören :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.